Modulares IT für das Facility Management. SIWAKO unterstützt Sie.

Wählen Sie untenstehende Module aus, um SIWAKO Ihren Bedürfnissen anzupassen. Module werden den Bedürfnissen entsprechend zusammengestellt.  Mit dem Basismodul «Instandhaltung» erhalten Sie eine Abbildung Ihrer Anlagen und Übersicht der Infrastruktur.

Modul «Instandhaltung»

Wir können Sie mit der Facility Managament-IT für die Instandhaltung unterstützen. Sie brauchen keine Software bei sich zu installieren. Alles was Sie brauchen, ist ein Internetanschluss. Ebenfalls entfallen Update- und Unterhaltskosten für Ihre Geschäftssoftware. Die Übertragung Ihrer Daten von Ihrem PC zum Server erfolgt auf Wunsch über eine verschlüsselte Verbindung. Dies gewährt einen optimalen Schutz und einen reibungslosen Betrieb, entscheidende Punkte für Ihr Unternehmen.

Wir unterstützen Sie bei der Einführung von SIWAKO in Ihrem Betrieb. Der Erfolg bei der Einführung eines EDV-Systems hängt weitgehend von den geleisteten Vorarbeiten ab. Dazu gehört unter anderem eine definierte Anlagenstruktur. Zusammen mit Ihnen bauen wir Ihre Instandhaltung in SIWAKO auf. Bereits elektronisch vorhandene Daten werden wo möglich von uns in SIWAKO importiert. Das hat den Vorteil, dass bei der Schulung bereits mit bekannten Daten gearbeitet wird. Wichtige Themen sind auch die Einrichtung der Benutzerrechte die Dokumentenverwaltung oder die Ersatzteilverwaltung.

Das Modul «Instandhaltung» ist das Basismodul und deckt rund 80% aller Facility-Management-Arbeiten ab. Weitere Module, welche freigeschaltet werden können, finden Sie weiter unten.

  • Abbildung Ihrer Anlagen und Übersicht über die Infrastruktur
  • Wartungspläne und Reparaturaufträge
  • Automatische Historie
  • Kostentransparenz

Ersatzteilverwaltung Kostensenkung in der Instandhaltung durch einfachere Verwaltung
Dokumenten und Lieferantenmanagement
Keine vergessenen Wartungen mehr …!

Erfassungsbeispiel

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in nur 8 Minuten eine Wasserenthärtungsanlage erfassen, den Wartungsplan erstellen und bestehende Dokumente hinzugefügen.

Modul «Flächenmanagement»

 

In diesem Modul nutzen wir die Zusammenarbeit zwischen der Dynamik der Datenbank und der visuellen Darstellung auf dem CAD Plan. So erhalten Sie auf einen Schlag folgende wichtige Vorteile. Der Aufbau braucht ein bisschen Zeit. Vor allem die Integration der Gebäudepläne muss richtig definiert und umgesetzt werden. Unsere grosse Erfahrung in den letzten 10 Jahren hilft Ihnen dabei, solche Optimierungsprozesse effizient zu realisieren.

  • Jederzeit eine aktuelle Raumliste mit den Belegungen
  • Zuteilung der Verantwortlichkeiten
  • Klare Verteilschlüssel für die Kosten
  • Jederzeit aktuelle Gebäudepläne
  • Nutzerspiegel und Platzbedarf
  • grafische Darstellung auf Grundrissplänen
  • Reinigungskosten und Verteilschlüssel berechnen auf Knopfdruck
  • Grundrisspläne hinterlegen
  • Grafische Darstellung der Nutzer und Kostenstellen
  • Flächenberechnungen für Reinigung und Beleuchtung

Modul «Gefahrgut-Management»

Gefährliche Güter und Hilfsstoffe von der Beschaffung bis zur Entsorgung einfach im Griff!

Der Gesetzgeber hat umfangreiche Vorschriften erlassen, um den mit der Beförderung dieser Güter verbundenen Gefahren vorzubeugen. So muss jedes Unternehmen im Rahmen seiner Tätigkeiten mit Gefahrgütern einen Gefahrgutbeauftragten bestellen. Diese Funktion kann intern als auch extern erfüllt werden.

Im Rahmen des Gefahrgutmanagements werden alle Tätigkeiten zur Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften durchgeführt, dazu gehören die Beachtung der administrativen, operativen und technischen Vorschriften wie auch die permanente Schulung und Erneuerung der notwendigen Dokumentation.

  1. Schritt: Stoffe identifizieren und klassieren
  2. Schritt: Notwendige Rahmenbedingungen angeben
  3. Schritt: Querverbindungen herstellen z.B. zu Lagerorten

Sie können jederzeit direkt auf die notwendigen Artikel aus dem ADR verweisen, ohne dass Sie ein Buch dazu benötigen, weil Sie direkten Zugriff auf die elektronische Version des ADR Regelwerks haben.

  • Erfassen von Gefahrgut
  • Klassierung der Stoffe nach ADR / RID im SIWAKO-System
  • Hinterlegen von Sicherheitsdatenblättern
  • Lagerlisten auf Knopfdruck
  • Online-Zugriff auf Stoffdaten und Vorschriften von UN-Nummern

Modul «EKAS und Sicherheitsnachweise»

 

Mit SIWAKO machen Sie den kompletten Nachweis der Betriebssicherheit

Die Methode "Gefahren-Portfolio" verschafft einen Überblick über das Gefahrenpotenzial im Betrieb und ermöglicht es, der Beizugspflicht nachzukommen.

Mit Hilfe dieser vereinfachten Methode können Sie

  • die Gefahren im Betrieb systematisch erfassen und einen Überblick über die vorhandenen Gefahren gewinnen
  • beurteilen, in welcher Priorität die verschiedenen Gefahren behandelt werden müssen
  • erkennen, wann eine Risikobeurteilung durchzuführen ist
  • Alle notwendigen Dokumente und Checklisten einfach anfügen
  • entscheiden, ob im Betrieb das nötige Fachwissen zur Behebung der Gefahren vorhanden ist oder ob Spezialisten der Arbeitssicherheit beizuziehen sind

Das Gefahren-Portfolio eignet sich grundsätzlich für alle Betriebe und Branchen. Eine erfolgreiche Anwendung dieser Methode setzt jedoch einiges an Grundwissen voraus. Fehlt dieses Grundwissen bei Ihnen im Betrieb, ist bereits für das Erstellen des Gefahren-Portfolios ein Spezialist der Arbeitssicherheit beizuziehen Fragen Sie uns an, wir sind SUVA-Zertifizierte ASA Spezialisten.

  • Nachweis der Arbeitssicherheit EKAS 6508
  • Gefahrenerhebungen mit Nachweis
  • Hinterlegen von Schulungsnachweisen
  • Darstellung der Firmensituation auf einen Blick als Landkarte
  • Checklisten

So verblüffen Sie Ihren Arbeitsinspektor und sparen viel Zeit.

Modul «Ticket»

Wenn Sie das SIWAKO-Programm mit dem Modul "Ticket" erweitern, haben Sie alle Fehlermeldungen, Verbesserungen und Ideen, die Ausfallzeiten und Schäden fest im Griff.

Das Erfassen erfolgt via Web ist denkbar einfach, und kann auch über die eigene Webseite oder das Intranet erfolgen.

Hier gibts weitere Detailinfos zum Ticketsystem